Interviews

Bands und Musiker im Interview

Interviews mit interessanten Bands und Musikern aus den Bereichen Rock, Metal, Alternative und Hardcore – BurnYourEars bittet zum Gespräch.


BRDigung-Frontmann Julian Cistecky im Interview: "Mich interessiert nicht, was Punk ist und was nicht"

15 Jahre gibt es die Punkmetaller von BRDIGUNG nun schon. Die Jungs aus NRW können auf eine solide Karriere in der Welt der schwermetallischen Musik zurückblicken, die kürzlich von einem Livealbum komplettiert wurde. Wir haben mit Frontmann Julian ein wenig per E-Mail korrespondiert und ihn über die letzten Entwicklungen der Band ausgefragt.


Kalidia im Interview zu "The Frozen Throne"

Mit dem Musikvideo zu "Lies' Device“ gingen KALIDIA anno 2014 viral. Nun ist mit "The Frozen Throne“ endlich das zweite Album der italienischen Power-Metal-Hoffnung erschienen. Sängerin Nicoletta Rosellini stand uns per Mail Rede und Antwort zum neuen Album, der italienischen Liebe zu Power Metal und der Realität als Underground-Band.


Interview mit Pabst zum Debüt "Chlorine"

Audienz bei PABST

Grunge ist tot, das weiß jeder. PABST aus Berlin spielen auf ihrem über Crazysane Records erschienenen Debütalbum "Chlorine" aber einen Sound, der sehr stark an die guten alten Neunzigerjahre erinnert. Der Bandname kommt mitnichten von religiösen Vorlieben, sondern von einem preiswerten, amerikanischen Bier. "Eigentlich haben wir aber selbst nie wirklich Grunge gehört, höchstens mal NIRVANA", erinnert sich Sänger und Gitarrist Erik. "Doch, AUDIOSLAVE habe ich mal gehört, das ist mir mittlerweile sogar etwas peinlich. Das ist aber auch kein richtiger Grunge und eher so Tom-Morello-Gewichse", wirft Bassist Tilmann ein.


Slægt im Interview zum Album "The Wheel"

Nur ein Jahr nach "Domus Mysterium" haben die jungen Dänen von SLAEGT ein weiteres bockstarkes Album nachgelegt. Wir sprachen mit Sänger und Gitarrist Oskar J. Frederiksen über die neue Platte „The Wheel“.


Interview mit Jakob von Lafote zum Album "Fin"

Die Postpunkband LAFOTE aus Hamburg wagt mit ihrem Album "Fin" einen ersten Aufschlag. Wir waren ziemlich angetan, denn wer Songs über Spaghettieis schreibt und mit dem Pferd über den Rathausplatz reitet, der kann kein schlechter Mensch sein. Gitarrist und Sänger Jakob Groothoff (links im Bild oben) war bereit, sich unseren Fragen zu stellen. Über Lifestyle-Eskapismus, Musik und die einfache Tatsache, dass gute Laune eben einfach schlechte Laune macht.


Chapel Of Disease im Interview zu "... And As We Have Seen The Storm, We Have Embraced The Eye"

Drei Jahre nach ihrem starken Zweitwerk “The Mysterious Ways Of Repetitive Art” legen die Kölner Death Metaller CHAPEL OF DISEASE nun nach. Mit “... And As We Have Seen The Storm, We Have Embraced The Eye" veröffentlicht die Band am 23.11.2018 ein Album, das nochmal eine deutliche Weiterentwicklung darstellt, sich gleichzeitig streckenweise aber von den Death-Metal-Wurzeln der Band entfernt. Wir sprachen mit Vocalist Laurent Teubl über die neue Platte.


The Wizards im Interview - Von Zauberpulver, Schlangen und der Rock-Weltherrschaft

Auf den überragenden zweiten Streich lassen die spanischen Heavy Rocker von THE WIZARDS nur ein Jahr später gleich ihr drittes Studioalbum „Rise Of The Serpent“ folgen. Wir sprachen mit den Magiern über Zauberpulver, Schlangen und die Rock-Weltherrschaft.


Nanowar Of Steel im Interview - " ... vermutlich die einzige ernsthafte Antwort ..."

Vor Erscheinen des neuen Albums  "Stairway To Valhalla" hat sich NANOWAR OF STEEL Bassist Gatto Panceri 666 kurz Zeit genommen, um die letzten Reste bestehender Klarheit im Interview zu beseitigen.


Critical Mess im Interview: "Justitia knallt die Menschheit ab"

Die niedersächsische Band CRITICAL MESS steht für technischen, bisweilen brutalen Death Metal und hat kürzlich ihr vielbeachtetes Debütalbum "Human Præy" abgeliefert. Mittlerweile ist die Band nach zwei Tourneen mit SIX FEET UNDER und SINSAENUM wieder zu Hause. Wir haben Fronterin Britta Görtz über die aktuelle Entwicklung im Bandlager, die Tourerfahrungen, das unvermeidlich bevorstehende Ende der Menschheit und natürlich auch zum Ableben ihrer alten Band CRIPPER befragt.


Der Dunkle Parabelritter im Interview: "YouTube kann auch jederzeit vorbei sein"

Umstritten – so könnte man den Dunklen Parabelritter bezeichnen. Denn am Wirken des 24-Jährigen, der eigentlich Alexander Prinz heißt, scheiden sich regelmäßig die Geister der deutschen Metalcommunity. Seit mittlerweile sechs Jahren produziert der Lehramtsstudent auf YouTube-Videos zu allem, was mit dem Themenfeld Heavy Metal zu tun hat und kann sich mittlerweile auf eine große Zuschauerschaft verlassen. Grund genug also, sich mal mit ihm über die Zukunft, über Fairtrade Metalshirts und die Formel zum Erfolg als YouTuber zu unterhalten.

Seite 7 von 82